Welcome Guest: Registrieren | Login
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
Wissenschaftlicher Hintergrund?
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Superionisiertes Wasser Foren-Übersicht -> Wissenschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: Sa, 15. Okt 2005 0:08
BeitragTitel: Wissenschaftlicher Hintergrund?
Antworten mit Zitat

Gibt es denn tatsächlich auch nur eine seriöse/unabhängige Quelle die die Wirkung und Zusammensetzung gleichzeitig untersucht haben ?

Warum sollte denn überhaupt ein Energiegewinn durch geringen Entropie(höherer Ordnungsgrad) erfolgen? Ein solcher Cluster ist doch extrem Instabil und würde nicht über längere Zeit bestehen ? Und wo sollen da noch die 3 Elektronen herkommen ? Die Orbitale sind beim Wasser alle besetzt und könnten ohne diese die Bindungen nicht mehr ausbilden, die es braucht um Wasser zu bilden.
Nach oben
Andreas Rebmann
Site Admin


Dabei seit: 01.12.2003
Beiträge: 39
Wohnort: Baden Württemberg

BeitragVerfasst am: Sa, 15. Okt 2005 4:27
BeitragTitel: Re: Wissenschaftlicher Hintergrund?
Antworten mit Zitat

Anonymous hat Folgendes geschrieben:
Gibt es denn tatsächlich auch nur eine seriöse/unabhängige Quelle die die Wirkung und Zusammensetzung gleichzeitig untersucht haben ?

die frage hängt ja davon ab, was du, ganz persönlich als seriös hältst, kann also nur von dir selber beantwortet werden.

ich zum Beispiel bin mittlerweile an einem Punkt angekommen, wo ich generell alles was von westlichen Universitäten kommt erstmal als unseriös klassifiziere. Da ist die Durchdringung von wirtschaftlichen Interessen, und den daraus resultierende Forschungsschwerpunkten zu groß geworden. So kann Dir zb in Deutschland kein Professor erklären, warum SIW nicht erforscht wird, ohne daß er vor Scham in den Boden versinken müßte. In Rußland ist es diesbezüglich noch wesentlich besser.
Anonymous hat Folgendes geschrieben:
Warum sollte denn überhaupt ein Energiegewinn durch geringen Entropie(höherer Ordnungsgrad) erfolgen?

Ganz einfaches beispiel: Nimm zwei Edelsteine mit unterschiedlichem Ordnungsgrad. Nun lasse auf beide dieselbe Menge Licht treffen, und du wirst sehen, bei dem Edelstein höherer Ordnung fließt mehr Licht durch, also mehr energie, ist also der bessere Energietransmitter. H2O Cluster sind nicht weiter als Mini Edelsteine, deshalb spricht man ja auch von Kristallklarem wasser etc..
Es ist also von fundamentalster Bedeutung welchen Ordnungsgrad das Wasser im Menschlichen Körper hat, denn davon hängt die Menge an Lichtquanten ab, die der Körper zur verfügung hat, sowie die Geschwindigkeit, mit der diese die aufmodulierten Informationen weiterleiten können. Allmählich spricht es sich ja auch hier in westlichen Unis herum daß Lichtquanten bei allen möglichen Prozessen im Körper beteiligt sind, wenngleich es natürlich effektiver ist für die Pharmamafia die Menschen mit der Bestrahlungsmedizin etc. abzuzocken.
Anonymous hat Folgendes geschrieben:
Ein solcher Cluster ist doch extrem Instabil und würde nicht über längere Zeit bestehen ?

macht doch nix wenn er sich umformt. Der Ordnungsgrad bleibt bestehen - kopiert sich quasi in den neuen hinein...
Anonymous hat Folgendes geschrieben:
Und wo sollen da noch die 3 Elektronen herkommen ? Die Orbitale sind beim Wasser alle besetzt und könnten ohne diese die Bindungen nicht mehr ausbilden, die es braucht um Wasser zu bilden.
tja - gell ist schon scheisse, wenn so ein modell plötzlich nicht mehr funktioniert, was jahrzehnte lang lief und lief und lief.. Wenn das Bohrsche Atommodel ein Auto wär, dann könnte man es ja wenigstens in ein Automuseum stellen.
Generell kann der Effekt eigentlich immer beobachtet werden: Wenn irgendwo Aufgeräumt wird, eine höhere Ordnung geschaffen wird, ist hinterher mehr Platz als vorher vorhanden.

Grüße von Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gast






BeitragVerfasst am: So, 16. Okt 2005 15:32
BeitragTitel: Re: Wissenschaftlicher Hintergrund?
Antworten mit Zitat

Andreas Rebmann hat Folgendes geschrieben:
Da ist die Durchdringung von wirtschaftlichen Interessen, und den daraus resultierende Forschungsschwerpunkten zu groß geworden.

Jaja, der böse böse Kapitalismus...

Andreas Rebmann hat Folgendes geschrieben:
Nimm zwei Edelsteine mit unterschiedlichem Ordnungsgrad. Nun lasse auf beide dieselbe Menge Licht treffen, und du wirst sehen, bei dem Edelstein höherer Ordnung fließt mehr Licht durch, also mehr energie, ist also der bessere Energietransmitter.

Weißt du eigentlich was du da für Schwachsinn von dir gibst? durch beide Kristalle geht die gleiche Menge Licht, nur dass sie vom "schöneren" nicht so stark diffus gestreut wird... nur weil das Licht nach dem Kristall nicht mehr auf dein Auge trifft, heißt das nicht dass es auf wundersame Weise verschwunden ist...
(vorausgesetzt, dass beide Kristalle aus den gleichen chem. Verbindungen aufgebaut sind, ansonsten ist das "Verschwinden" von Licht durch zB Anregungen in den Kristallfeldniveaus zu beschreiben, dann wäre der Kristall aber in den meisten Fällen gefärbt)

Andreas Rebmann hat Folgendes geschrieben:
H2O Cluster sind nicht weiter als Mini Edelsteine, deshalb spricht man ja auch von Kristallklarem wasser etc..
haha, der war richtig gut Smile

Andreas Rebmann hat Folgendes geschrieben:
tja - gell ist schon scheisse, wenn so ein modell plötzlich nicht mehr funktioniert, was jahrzehnte lang lief und lief und lief.. Wenn das Bohrsche Atommodel ein Auto wär, dann könnte man es ja wenigstens in ein Automuseum stellen.
Falls du's noch nicht bemerkt hast, das Bohr'sche Atommodell ist schon seit Jahrzehnten überholt...
Andreas Rebmann hat Folgendes geschrieben:
Generell kann der Effekt eigentlich immer beobachtet werden: Wenn irgendwo Aufgeräumt wird, eine höhere Ordnung geschaffen wird, ist hinterher mehr Platz als vorher vorhanden.
...und im Orbitalmodell kannst du "aufräumen" was du willst, es werden nicht von irgendwo neue Orbitale auftauchen die sich aus heiterem Himmel mit Elektronen füllen...

lg. ein Physikochemiker
Nach oben
Andreas Rebmann
Site Admin


Dabei seit: 01.12.2003
Beiträge: 39
Wohnort: Baden Württemberg

BeitragVerfasst am: So, 16. Okt 2005 17:55
BeitragTitel: Re: Wissenschaftlicher Hintergrund?
Antworten mit Zitat

Zitat:
nur dass sie vom "schöneren" nicht so stark diffus gestreut wird

So ist es. Es gibt H2O Clusterstrukturen, die das Licht mehr, und andere, die es weniger streuen.
Effektiver für die Weiterleitung des Lichtes im Körper (mit den aufmodulierten Informationen) sind natürlich diejenigen, die weniger streuen. (1. geht schneller 2. Informationen werden weniger verfälscht bei der Weiterleitung)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gast






BeitragVerfasst am: Sa, 22. Okt 2005 20:11
BeitragTitel: Re: Wissenschaftlicher Hintergrund?
Antworten mit Zitat

Andreas Rebmann hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
nur dass sie vom "schöneren" nicht so stark diffus gestreut wird

So ist es. Es gibt H2O Clusterstrukturen, die das Licht mehr, und andere, die es weniger streuen.
Effektiver für die Weiterleitung des Lichtes im Körper (mit den aufmodulierten Informationen) sind natürlich diejenigen, die weniger streuen. (1. geht schneller 2. Informationen werden weniger verfälscht bei der Weiterleitung)

Wo wird denn im Körper Information über Licht übertragen?

Im Auge wäre der Effekt so minimal das so etwas KEINE praktische Auswirkung auf die Sehkraft hat
Nach oben
Thorsten



Dabei seit: 27.10.2005
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Do, 27. Okt 2005 11:13
BeitragTitel: Fantastische Frage bekommt eine fantastische Antwort
Antworten mit Zitat

Zitat:
Wo wird denn im Körper Information über Licht übertragen?

Im Auge wäre der Effekt so minimal das so etwas KEINE praktische Auswirkung auf die Sehkraft hat


Siehe Biophotonenforschung. So hat z.B. der Pionier der Biophotonen-Forschung in Deutschland, Fritz Albert Popp, nachgewiesen, dass unsere DNA Licht speichert und unsere DNA dieses Licht, je weiter die DNA "aufgedreht" wird, wieder abstrahlt... (--> http://www.biophotonen-online.de)

Als Lichtleiter fungieren offenbar die Mikrotubuli...
Details im Buch "Biophotonen - Das Licht in unseren Zellen" von Marco Bischof unter "Mikrotubuli als Lichtleiter", S. 270 (erhältlich nur beim Verlag Zweitausendeins, http://www.zweitausendeins.de, Bestell-Nr. 18105)


******

Klappentext:
Physiker entdecken: Wir sind Lichtwesen. Biophotonen und das neue Bild vom Leben. So unglaublich das manchen erscheinen mag, es ist Licht in unseren Zellen. Das wurde 1975 von deutschen Biophysikern unter der Leitung von Professor Fritz A. Popp mit modernsten Forschungsmethoden bewiesen. Forscher in aller Welt haben seither bestätigt, dass unsere Körperzellen Licht abgeben. Popp spricht von Biophotonen (Photonen sind Lichtquanten, die physikalisch kleinsten Elemente des Lichts. Bio - weil sie von lebenden Zellen abgegeben werden). Popp entdeckte: Das Licht strahlt gebündelt, wie das Licht eines Laserstrahls, um Informationen zu übertragen.

"Pro Sekunde müssen wir etwa zehn Millionen Zellen, die in unserem Organismus absterben, in der richtigen Weise wieder nachliefern" (Popp). Die dazu nötigen Informationen bedürfen der Geschwindigkeit des Lichts. Das Laserlicht in unseren Körperzellen scheint einer Art Funkverkehr zu dienen, dessen Signale mit weit größerer Geschwindigkeit und Effizienz Informationen im Organismus von Pflanze, Tier und Mensch weitergeben und biologische Prozesse steuern können, als dies über biochemische Kanäle möglich ist. Einige Physiker der neuen Wissenschaft sind überzeugt, dass das Licht in unseren Zellen Teil eines Energiefeldes ist, das den gesamten Körper umgibt und die Lebensvorgänge im Körper steuert. "Diejenigen, die von Aura sprechen, meinen sicherlich das, was wir messen."

Das Licht steuert nicht nur die Vorgänge im Körper. Es tritt auch aus dem Organismus aller Lebewesen aus. Es erreicht andere Lebewesen und bildet mit ihnen gemeinsame "Felder des Informationsaustausches". Die Entdeckungen der Biophotonenphysiker könnten Sheldrakes Theorie von den "morphogenetischen Feldern" bestätigen - und darüber hinausweisen. Der Schweizer Wissenschaftsautor Marco Bischof legt in seinem Buch "Biophotonen. Das Licht in unseren Zellen" die weltweit erste umfassende Bilanz und allgemeinverständliche Darstellung dieses neuen und dynamischen Forschungsgebietes vor. Bischof zeigt, wie die Erkenntnisse der Biophotonenforschung unser Bild der Biologie und Medizin zu revolutionieren beginnen. Ein vollkommen neues naturwissenschaftliches Verständnis der lebenden Zelle und damit der gesamten Natur wird sichtbar (der Mensch in Kommunikation mit allen Lebewesen).


******



mind-bending, huh? Shocked

Wink




...und apropos:
Zitat:
Jaja, der böse böse Kapitalismus...


Naja, als böse muss man ihn vielleicht nicht bezeichnen, aber zu den segensreichen Errungenschaften zählt er definitiv nicht!

Berücksichtigt man z.B. die Enthüllungen des neuen, preisträchtigen Dokumentarfilms "The Corporation" (--> http://www.thecorporation.com), erhältlich mit deutschem Untertitel bei http://www.zweitausendeins.de (Bestell-Nr. 15100), so kann man zweifellos behaupten, dass der Kapitalismus zumindest eine Menge Psychopathen in Form von Gesellschaften mit beschränkter Haftung hervorbringt... Wink


"The Corporation" stellt die Frage nach der geistigen Gesundheit einer Institution, die im Geschäftsverkehr die Rechte eines Menschen genießt, ohne sich im mindesten um menschliche Werte zu kümmern. Der Film führt den psychopathischen Charakter der Institution "Unternehmen" anhand von haarsträubenden Fallstudien vor, die zeigen, wie Unternehmen uns beeinflussen, unsere Umwelt, unsere Kinder, unsere Gesundheit, die Medien, die Demokratie und selbst unsere Gene - und wie sich die Menschen dagegen wehren.

Unter den 40 im Film Interviewten sind Konzernchefs und leitende Manager aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen: Öl- und Pharmaindustrie, Reifenherstellung, Schwerindustrie, PR, Branding, Werbung und verdecktes Marketing. Darüber hinaus stehen ein mit dem Nobelpreis ausgezeichneter Ökonom, der erste Managementguru, ein Industriespion sowie eine Reihe von Wirtschaftswissenschaftlern, Kritikern, Historikern und Intellektuellen Rede und Antwort.





Brillante Analyse.
"Dieser Dokumentarfilm analysiert den Charakter von Konzernen, der wichtigsten Institutionen des Kapitalismus, in 24 Kapiteln derart brillant, dass er mit Preisen überhäuft wurde. Zeugnis legen in den teils beklemmenden, teils unterhaltsamen Fallstudien die Chefs multinationaler Unternehmen sowie Nobelpreisträger, Börsenmakler, Industriespione und Intellektuelle ab. Da kommt selbst ein FBI-Psychologe zu dem Schluss: Konzerne verhalten sich wie Psychopathen."
Greenpeace Magazin, Mai 2005

Intelligenter Angriff.
"Beide Lager der Globalisierungsdebatte sollten aufmerken. The Corporation ist ein überraschend rationaler und intelligenter Angriff auf die wichtigste Institution des Kapitalismus."
The Economist

Beachtenswert gut durchargumentiert.
"Intelligenter als Moore ... Die Fundamentalkritik an der wichtigsten Organisationseinheit des Kapitalismus ist ... beachtenswert gut durchargumentiert."
Spiegel online

"Fahrenheit 9/11 für Leute, die denken können."
Independent


... Auch dieser Film begünstigt das Erwachen aus dem Melatonin-Traum...
Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Superionisiertes Wasser Foren-Übersicht -> Wissenschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1
Gehe zu:  

 
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Wichtig: In keinster Weise soll irgend eine bereitgestellte Information auf Superionisiertes Wasser oder diesem Forum einen Arzt, oder Heilpraktiker ersetzen. Bei Krankheiten suchen Sie bitte einen guten Arzt oder einen guten Heilpraktiker auf.   SIW für Teichreinigung? | Interessanter Artikel über Wasser von Viktor Schauberger | Vortrag Mitschrift - Dr. Flanagan | AyDo Universalreiniger und Dunstabzugshauben | Schämen sie sich eigentlich nicht? | Der Undinenfreund | aus dem Newsletter | Freie Energie Maschine Vorführung | AyDo Reinigungsmittel und die Wirklichkeit | (Aber)Glaube zum Zerfall von H2O Cluster
 
Impressum
 

Template by BMan1 | Partnerseiten: Alzheimer Forum | Esoterik Forum | Violettes Forum