Welcome Guest: Registrieren | Login
FAQ | Suchen | Mitgliederliste | Benutzergruppen
Quecksilberausleitung?
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Superionisiertes Wasser Foren-Übersicht -> Formulas
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: Di, 06. Jan 2004 0:12
BeitragTitel: Quecksilberausleitung?
Antworten mit Zitat

Hallo,

ich möchte gerne Quecksilber mit SIW ausleiten, habe aber noch Amalgamfüllungen im Mund. Bei den herkömmlichen Ausleitungsmethoden ist somit eine Entgiftung nicht möglich, weil die Mittel das Quecksilber nicht nur aus dem Gewebe, sondern auch aus den Amalgamfüllungen freisetzen und somit u.U. die Belastung nur noch schlimmer wird.

Weiß jemand, ob das bei SIW anders ist und eine Ausleitung trotz noch bestehender Amalgamfüllungen möglich ist?

Vielen Dank.
Michael
Nach oben
Andreas Rebmann
Site Admin


Dabei seit: 01.12.2003
Beiträge: 39
Wohnort: Baden Württemberg

BeitragVerfasst am: Di, 06. Jan 2004 4:27
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo Michael,

ich kann hier nur subjektiv von mir berichten - hab auch noch 2 Amalganplomben drin, und diesbezüglich keine Probleme mit den Formulas.
Das SIWasser unterstützt natürlich den Körper das bereits aus den Plomben gelöste Quecksilber loszuwerden, aber daß es selbiges aus den Plomben herauslöst halte ich für sehr unwarscheinlich aus 2 Gründen:

- SIW verschiebt das ph-saure Milieu in deinem Körper Richtung 7
ich persönlich gehe davon aus , daß wenn die Übersäuerung im Körper beseitigt ist, daß dann die Amalganfüllungen generell kein Problem darstellen. Deswegen laß ich meine auch drin.

Wichtig in dem Zusammenhang zu wissen ist, daß wenn der Körper (Blutwerte, Gewebewerte, Speichel etc..) insgesamt einen gesunden ph Wert aufweist, also nicht im sauren Bereich ist, Karies überhaupt nicht entstehen kann. (Rheuma, Gicht, Artrithis, etc.. übrigens auch nicht)
Ein ganzheitlich guter Zahnarzt sollte deswegen imho bevor er groß rumbohrt überhaupt erst mal eine Ernährungsumstellung verordnen...

- selbst wenn sich etwas herauslösen sollte, dürfte dies im Vergleich zum normalen Zahnabrieb der beim Kauen entsteht zu vernachlässigen sein.


Ansonsten trinke ich auch regelmäßig den KANE Brottrunk - dieser sorgt auch für einen guten ph Wert im Körper


Viele Grüße von Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gast






BeitragVerfasst am: Di, 06. Jan 2004 20:53
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Hallo Andreas,

vielen Dank für die Info.

Ich werde es einfach mal mit der Formula A+B probieren und schauen, wie mir das bekommt.

Gruß
Michael
Nach oben
heuler
Gast





BeitragVerfasst am: So, 16. Okt 2005 19:40
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
gesunden ph Wert aufweist, also nicht im sauren Bereich ist

Nun raten sie mal, welchen pH-Wert ihre Haut hat, und warum das "Säureschutzmantel der Haut" heisst.
Nach oben
Andreas Rebmann
Site Admin


Dabei seit: 01.12.2003
Beiträge: 39
Wohnort: Baden Württemberg

BeitragVerfasst am: So, 16. Okt 2005 22:55
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

nun rate einfach mal selber, warum da bei manchen Menschen auf der Haut eine übersäuerte Schicht ist...

Die Schulmedizin nennt es Säureschutzmantel, und glaubt, daß er absichtlich vom Körper aufgebaut wird.
Die Naturheilkunde hingegen sagt, daß dies lediglich das Ergebnis dessen ist, weil der Körper sich von seiner Übersäuerung befreit, eben auch über die Haut. Ein gesunder Mensch hat keine solch übersäuerte Schicht.

Grüße von Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gast






BeitragVerfasst am: So, 19. Feb 2006 2:01
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Welches pH-Saure Milieu im Körper meinen sie denn?

Magen? Darm? Blut? Was genau...
Nach oben
Andreas Rebmann
Site Admin


Dabei seit: 01.12.2003
Beiträge: 39
Wohnort: Baden Württemberg

BeitragVerfasst am: Mo, 20. Feb 2006 12:45
BeitragTitel:
Antworten mit Zitat

Anonymous hat Folgendes geschrieben:
Magen? Darm? Blut? Was genau...

Hallo,
Natürlich nimmt man normalerweise den Wert fürs Gewebe.
Blutwerte beispielsweise müßte man ja stündlich über viele Monate hinweg messen, um einen sinnvollen, aussagekräftigen Durchschnittswert zu erhalten.

Grüße von Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Superionisiertes Wasser Foren-Übersicht -> Formulas Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1
Gehe zu:  

 
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Wichtig: In keinster Weise soll irgend eine bereitgestellte Information auf Superionisiertes Wasser oder diesem Forum einen Arzt, oder Heilpraktiker ersetzen. Bei Krankheiten suchen Sie bitte einen guten Arzt oder einen guten Heilpraktiker auf.   Herzlich Willkommen :-) | infos | Die neuesten Beiträge dieses Forums auf deiner Homepage | Gefrierpunkt von SIW bei etwa -8°C | So wird in naher Zukunft auch die Wasser-Qualität gemessen | Radioaktivität | Hier der Link zum Wasserauto | Interessant.....!
 
Impressum
 

Template by BMan1 | Partnerseiten: Alzheimer Forum | Esoterik Forum | Violettes Forum